< >

Komödie im Dunkeln

Komödie von Peter Shaffer

»Bravouröse Inszenierung« Jever Wochenblatt

»Tempo, Turbulenzen und gut getimte Regieeinfälle.« Wilhelmshavener Zeitung

Im Dunkeln tappen gut ausgeleuchtet

Das Publikum bejubelte temporeiche "Komödie im Dunkeln".

Das Rezept der Regie (Kay Link) und des Bühnenbildners (Frank Albert) ging auf, denn der größte Teil des Publikums hatte am Sonnabend an Kay Links Inszenierung von Peter Shaffers 1965 geschriebener "Komödie im Dunkeln" seinen Heidenspaß. […]
Tempo, Turbulenzen und gut getimte Regieeinfälle […] Bejubelte Premiere!

Wilhelmshavener Zeitung

 

Dunkelheit bringt Licht in die Realität
Erfolgreiche Premiere im Stadttheater. Die Regie führt Kay Link.

Die Aufführung „Komödie im Dunkeln“ steht und fällt mit der Regie von Kay Link, der zum ersten Mal als freischaffender Regisseur von der Landesbühne engagiert wurde und hier eine bravouröse Inszenierung hinlegte. […] Knapp eineinhalb Stunden köstliche Unterhaltung, die auch zu Sylvester viel Beifall auslösen dürfte.

Jever Wochenblatt

 

Schwungvolle Premiere der "Komödie im Dunkeln"

Gott sprach: Es werde Licht, und es wurde - DUNKEL.

Im Dunkeln komm manche Wahrheit ans Licht und manche Lüge auch. So könnte das Motto der „Komödie im Dunkeln" von Peter Schaffer lauten, die am Samstag im Stadttheater Premiere hatte. […] Dem Regisseur gelingt es, das Unsichtbare sichtbar zu machen. […] Am Ende belohnten die Zuschauer der fast ausverkauften Premiere die Schauspieler mit lang anhaltendem donnernden Applaus, den sich die Darsteller wirklich verdient haben.

Südstadt-Online.de

 

Regie:
Ausstattung:
Dramaturgie:
Brindsley Miller:
Carol Melket:
Sara Spennemann
Colonel Melket:
Johannes Simons
Harold Gorringe:
Aom Flury
Miss Furnival:
Julia Blechinger
Schupanski:
Jacques Freyber
Giorgi Godunow:
Holger Teßmann